• Kernbereiche 30. Aug. 2010 Kernbereiche
    Im Zentrum stehen also die Diagnostik, die Salutogenese sowie die aktive Einstellung des eigenen Lebens auf gesundheitsfördernde Verhaltensweisen. Voraussetzung für deren Gelingen ist die grund- sätzliche Bereitschaft zum eigen-verantwortlichen Handeln. Damit können individuell bestehende Ressourcen durch Stärkung der positiven, gesundheitsfördernden Potenziale aktiviert werden. Dieses wiederum setzt die Bereitschaft zur Teilnahme an Gesundheitsbildung voraus: Die Bereitschaft ...
  • Markt 30. Aug. 2010
    3 Spalten farbe Marktpotenzial und aktuelle Entwicklung Seit vielen Jahren übersteigt der Anteil der Ausgaben der Gesetzlichen Kranken- versicherer (GKV) die 6%-Grenze des Bruttoinlands Produktes nur unwesentlich.Ca. 4% des Bruttoinlands-Produktes werden bereits heute für private Gesund-heitsausgaben (2. Gesundheitsmarkt) aufgewendet mit deutlich steigender Ten-denz. Das dauerhaft begrenzte Budget der solidarisch finanzierten GKV, hohe Arbeits-losigkeit, eine demografische Entwicklung hin zu ...