DMWV: / News
< zurück
10.03.2006 09:12

Bunte Reise-Welt unter dem Funkturm


Heute um 13 Uhr öffnet die Messe für Privatbesucher – Zehn gute Gründe für einen Spaziergang durch die Hallen

Jetzt gehört die bunte Reise-Welt den Berlinern. Von heute an, ab 13 Uhr, öffnen sich die Hallen unterm Funkturm für Privatbesucher. Nachdem die 40. Internationale Tourismus-Börse zwei Tage und den heutigen Vormittag lang ausschließlich den Fachbesuchern vorbehalten war, können jetzt die Hauptstädter und Gäste der Stadt auf Entdeckungstour durch fünf Kontinente gehen. Seit Mittwoch buhlen 10 856 Aussteller aus 183 Ländern um die Gunst der Tourismusveranstalter und versuchen von heute an, die Urlauber von Morgen mit dem Reisefieber zu infizieren. Für 6,50 Euro Eintritt können Sie heute ab 13 Uhr und am Sonnabend und Sonntag für 13 Euro jeweils von 10 bis 18 Uhr die verlockenden Reiseangebote beschnuppern. Warum Sie das tun sollten? Wir nennen Ihnen zehn Gründe!

1.  Das miese Wetter
Die Prognosen sehen für die kommenden Tage winterlich trüb aus. Urlaub ist nicht in Sicht. Dann nehmen Sie einen eintägigen Kurzurlaub auf der ITB und vergessen Sie bei Hawaii-Klängen, Hochglanzprospekten und exotischen Drinks für einige Stunden den grauen Alltag.

2. Alte Bekannte treffen
Sie sind zurück im Tourismus-Geschäft, die Ende 2004 vom Tsunami schwer getroffenen deutschen Lieblingsziele in Asien. Sri Lanka, Indonesien, Thailand, Indien und die Malediven präsentieren sich mit einem starken ITB-Auftritt.

3. Der Vogelgrippe trotzen
Die Vogelgrippe mindert kaum die Reiselust. Wer dennoch Angst vor der Fremde hat, kann in Halle 3 atemberaubende Afrika-Bilder von National Geographics aus der garantiert infektionsfreien Vogel-Perspektive betrachten.

4. Arbeiten, wo andere Urlaub machen
Wer dauerhaft vom Deutschland-Wetter die Nase voll hat, könnte in Halle 4.1 den Ausstieg schaffen. Bei der Jobbörse mit Bewerbercamp werden Reiseleiter, Animateure und Hotelfachleute für einen Arbeitsplatz an der Sonne gesucht.

5. Viva Mallorca
8,8 Millionen Touristen können nicht irren. So viele Menschen besuchten 2005 die Baleareninsel Mallorca. Zur Freude der Touristik-Experten ist das ein Plus von 5,4 Prozent. Ein Drittel der Gäste kommt übrigens aus Deutschland. Kein Wunder, daß die Balearen-Stände in den Hallen 7 eine magnetische Wirkung ausüben.

6. Gesundheitsurlaub
Der Megaboom Wellness bekommt Konkurrenz. Der neue Trend heißt "Medical Wellness". Dahinter verbergen sich touristische Angebote in der Hotellerie aber auch in rein medizinischen Einrichtungen. Der Clou: Der Gast erhält neben klassischen Hotel- und Wellness-Angeboten eine qualifizierte medizinische Betreuung. Damit kein Etikettenschwindel betrieben wird, will der Verein Deutscher Medical Wellness Verband gemeinsam mit dem TÜV ein Gütesiegel entwerfen.

7. Inselhopping
In Halle 3.1 können Sie von Insel zu Insel hüpfen, ohne nasse Füße zu bekommen. Dort präsentieren sich die Urlaubsregionen Zentralamerikas und der Karibik. Statten Sie den Bahamas, Bermuda, Trinidad und Tobago einen Besuch ab und lassen Sie die Rundreise mit Kuba-Rum ausklingen.

8. Neulingen begegnen
Timor Leste (ehemals Osttimor) und Afghanistan präsentieren sich erstmals (Halle 26). Nach längerer Abwesenheit sind auch Makedonien (Halle 2.1) und Nordkorea (Halle 26) wieder vertreten.

9. Kreuzfahrt gewinnen
Beim Gewinnspiel in Halle 4.1 wird die Eintrittskarte zum Los. 1000 Preise, vom Citytrip bis zur Kreuzfahrt, werden verlost. Der besondere Preis: ein Astronauten-Training in Köln; der Hauptpreis: ein Fiat Panda Racing.

10. Erlesener Urlaub
Wem nach dem Besuch der Internationalen Tourismus-Börse die bunte Reisewelt noch immer ein Buch mit sieben Siegeln ist, der kann in Halle 4.2 an den Ständen von insgesamt zwanzig Verlagen alle Reiseziele der Welt Seite für Seite kennenlernen und sich auch ein Stück Fernweh mit nach Hause nehmen.


Unsere Kundenkarte
Unsere Premiummarken
Events