DMWV: / News
07.02.2007

Spa-Einrichtungen sind moderne Heilbäder für Körper und Geist

Spa liegt voll im Trend. Hinter dem inflationär verwendeten Begriff steht allerdings mehr als Sauna mit stündlichem Aufguss. Massage, Beauty-Anwendungen, Dampfbäder - all das kann, muss man aber nicht in modernen Wellness-Oasen finden. Woran lässt sich eine seriöse Spa-Einrichtung von einem billigen Imitat unterscheiden? «Geschützt ist der Name Spa nicht, aber eine so lautende Einrichtung sollte einige Kriterien erfüllen», sagt Lutz Lungwitz, Vorsitzender des Deutschen Medical Wellness Verbands in Berlin. ... [mehr]


05.01.2007

Medical Wellness auf dem Prüfstand

Lutz Lungwitz, Erster Vorsitzender des Verbandes: „Ein qualifizierter Arzt muss seinen beruflichen Mittelpunkt im Hotel haben und in die Abläufe eingebunden...[mehr]


01.11.2006

Zertifizierung startet

Deutscher Medical Wellness Verband. Ende Oktober startet die Pilotphase zur Zertifizierung des ersten Medical Wellness Hotels. Großes Interesse hat der Verband an der Mitgliedschaft von Reiseveranstaltern. Nach der offiziellen Vorstellung des Verbandes im März 2006 steuert Lutz Lungwitz, Vorsitzender des Deutschen Medical Wellness Verbandes, jetzt den nächsten und für ihn wichtigsten Schritt an: die Zertifizierung. Zusammen mit Olaf Seiche vom TÜV Rheinland wurden nun die Prüfkriterien festgelegt. Damit soll sichergestellt werden, dass Betriebe, die sich den medizinischen Aspekt eines Wellnessaufenthaltes auf die Fahne schreiben, auch halten, was sie versprechen. Ende Oktober/Anfang November soll das Pilotaudit in einem ersten Hotel starten. Im Anforderungskatalog sind 400 bis 500 Kriterien, die künftig einheitlich für alle Institutionen und Hotels gelten sollen. Am Ende steht die Prüfplakette. Im März 2007 soll die Zertifizierung im Markt eingeführt werden, erzählt Olaf Seiche. „Und dann macht es auch Sinn für einen Reiseveranstalter“, sagt Lutz Lungwitz. Damit hätten diese einen Vorteil gegenüber Mitbewerbern. Denn in ihren Katalogen könnten die zertifizierten Medical Wellness Hotels angeboten werden.
Rund 80 Mitglieder hat der Verband bis heute. Mit im Boot sind daneben Mediziner, Klinikkonzerne, Marketingexperten, Wissenschaftler und auch Hotelgruppen. Die Gespräche mit den Krankenkassen seien angestoßen, sagt Lutz Lungwitz.
Der Verband will aber noch mehr: Geplant werden bereits Informationsabende für Endverbraucher und Touristikfachkräfte, Medical Wellness Tage sowie Schulungen für Counterkräfte im Reisebüro.
Von Christiane Schneider
© TVG Touristik Verlagsgesellschaft[mehr]


Unsere Kundenkarte
Unsere Premiummarken
Events